Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Englisch Spanisch

Wie riskant ist es für Unternehmen, sensible Daten der Cloud anzuvertrauen?

Die wirtschaftlichen Vorteile, die sich aus der Migration von Unternehmens-IT-Umgebungen zu Service Providern ergeben, überwiegen allmählich die Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit Cloud Computing. Unternehmen zögerten bis vor kurzem, sensible Kundeninformationen extern zu speichern. Neue Forschungen deuten jedoch darauf hin, dass sich das bald ändern könnte. Große Organisationen wie der britische National Health Service (NHS) verdeutlichen ebenfalls, dass Cloud-Dienstleistungen nun in größerem Ausmaß genutzt werden. Die Risiken einer Cloud-Strategie sind jedoch nach wie vor sehr greifbar. Die Unternehmen Time Warner, Uber, Accenture und Fedex mussten alle bereits Erfahrung mit hochkarätigen Datenverstößen machen. Um die sichere Übertragung und Speicherung von sensiblen Daten in der Cloud zu ermöglichen, sollten Unternehmen den Einsatz von Virtual Private Networks (VPNs) an jedem Internetverbindungspunkt vor Ort sowie in Hybrid- und Cloud-Systemen in Betracht ziehen.

Lesen Sie mehr in unserem Blog VPN Haus.