Englisch Spanisch

Der Druck auf Banken wächst

Die Nachricht über Facebooks Pläne eine Kryptowährung einzuführen versetzt Bankaufsichtsbehörden weltweit in höchste Alarmbereitschaft. Auf den ersten Blick ist der Schritt von Technologieriesen in den Finanzdienstleistungssektor gut für die Kunden. Die Transaktionszeiten sollten kürzer sein und Servicegebühren niedriger, ein besonderer Vorteil in Entwicklungsländern.

Die Schattenseite ist jedoch: Ihre Erfolgsgeschichte bei Datenschutz und digitaler Privatsphäre ist ziemlich dürftig. Infolgedessen wachsen die Bedenken der Kunden, wie persönliche Informationen verwendet werden. Facebook zeigt sich unerschrocken, wenn es verkündet das Ziel von Libra sei, Maßstäbe zu setzen für elektronische Identität weltweit.

Die Banken bereiten sich daher auf weitere Regulierungen vor, die Verbesserungen des Datenschutzes in der gesamten Branche verlangen. Ein bewährter Weg für Finanzdienstleister, um zu zeigen, dass sie den Schutz ihrer Kundendaten ernst nehmen, ist der Einsatz von verschlüsselungsbasierten Tools wie Virtual Private Networks (VPNs) zum Schutz persönlicher Daten in allen Stufen des Kommunikationsprozesses.

Lesen Sie mehr in unserem Blog VPN Haus.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK