Englisch

Max Bögl

Das Bauunternehmen Max Bögl wurde in 1929 gegründet. Die heutige Firmengruppe mit Stammsitz in Neumarkt, Deutschland kann auf eine über 75 Jahre erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Mit 1 Mrd. Euro Jahresumsatz in 2007 und weltweit über 4.500 beschäftigten Mitarbeitern zählt Max Bögl nicht nur zu den Top 5 der größten deutschen Bauunternehmen. Heute in dritter Generation weitergeführt, ist die Firmengruppe auch die größte Bauunternehmung Deutschlands in Privatbesitz.

Im Rahmen der globalen Vernetzung aller Bögl-Baustellen konzipierte die Abteilung „EDV externe Dienstleistungen“ ein weltweites Datennetz für eine sichere, mobile Kommunikation. Die IT-Abwicklung von Baustellen und Argen soll in einem zentral gemanagten Virtual Private Network erfolgen. Heute greifen rd.650 Mitarbeiter stationär und von unterwegs auf das Datennetz in der Firmenzentrale zu. Als Übertragungsmedien werden neben den bekannten öffentliche Kabel- und Funknetzen auch mobile Satellitenanlagen auf Baustellen genutzt.

Die Aufgabe an NCP lautete:

  • Bereitstellung von zentral gemanagten Secure Remote Acces-Services (managed VPN)
  • Koexistenz mit T-Mobile IP-VPN und T-Systems MPLS-Plattform
  • Internationale Kommunikation
  • Nutzung unterschiedlicher Mediatypes (UMTS, HSDPA, GPRS, EDGE, xDSL, WLAN, ISDN, analoges Netz, Satellit)
  • Einsatz von Laptops mit T-Mobile web’n’walk Cards, T-Mobile MDAs
  • Einheitliches, einfaches Handling für die Anwender
  • Keine Fehlbedienungen (Parametersperre)
  • Sichere Kommunikation am Hotspot
  • Schutz des Telearbeitsplatzes
  • Starke Authentisierung

Verwendete Technik der NCP Lösung:

Gemanagtes VPN; NCP Secure Enterprise Client (Win32/64), NCP Secure Enterprise Windows Mobile Client, Secure Enterprise Management (Server /Console), Hochverfügbarkeit der VPN-Infrastruktur durch Load Balancing und Backup Services