Englisch

Next Generation Network Access Technology by NCP

Remote Access in sogenannten Overlapping Networks

Es geht um Connectivity-Probleme. Sie versuchen erfolglos  eine VPN-Verbindung zu Ihrem Firmennetz aufzubauen und beklagen sich beim Helpdesk über „schlechte“ Verbindungen. Eine Ursache hierfür können sog. überlappende Netzwerke (Overlapping Networks) sein.

Ein Overlapping Network besteht immer dann, wenn eine VPN-Verbindung zwischen zwei Netzwerken mit gleichen IP-Adressbereichen aufgebaut werden soll. Nachdem ein mobiler Anwender keinen Einfluss auf die ihm zugeteilte IP-Adresse bzw. den zugehörigen IP-Adressbereich hat, können die oben beschriebenen Störungen eintreten.

Ein Beispiel: Sie befinden sich im Hotel und wollen via WLAN auf Ihr Firmennetz zugreifen. Der Router vor Ort weist Ihrem Laptop den IP-Adressenbereich 192.168.1.x zu, der zufälliger Weise dem IP-Adressbereich in Ihrem Firmennetz entspricht.

Eine Problematik, die bei vielen VPN Clients zu instabilen oder gar erfolglosen Netzwerkzugriffen führen kann. Unter dem Anspruch „Next Generation Network Access Technology“ bietet NCP auch hierfür eine Lösung. IP-Adressbereiche der beteiligten Netzwerke haben grundsätzlich keine Auswirkung. Remote Access auf das Firmennetz ist mit den NCP Secure Clients immer und von jedem Standort gewährleistet.