Englisch

Allgemeine Fragen zu den NCP Secure VPN Clients

  • Welche Client-Software bietet NCP?

    NCP bietet Secure Entry Clients und Secure Enterprise Clients für den universellen Zugriff auf das zentrale Datennetz. Beide unterstützen alle Sicherheitstechnologien (VPN, PKI) und verfügen über den gleichen Kommunikations- und Sicherheitsstandard. Letzterer ist zusätzlich zentral administrierbar und kann in das NCP Endpoint Security-Konzept eingebunden werden.

  • Windows 10 Anniversary Update und SecureBoot?

    Bei Windows 10 Update – genannt Anniversary Update – schlägt eine Neuinstallation älterer bisher freigegebenen NCP Secure Clients fehl, wenn im BIOS/UEFI des Rechners Secure Boot aktiviert ist. Der Grund hierfür besteht darin, dass Windows nun in dieser Kombination einen durch Microsoft signierten Treiber zwingend voraussetzt. Bisher genügte es, wenn ein Treiber durch den Hersteller gültig signiert wurde. Für Windows 10 Systeme mit Anniversary Update steht ab sofort eine neue Version der NCP Secure Clients mit entsprechender Treiber-Signatur zur Verfügung. Die Aktualisierung von Windows 10 auf das Anniversary Update bei bereits installiertem NCP Secure Client hat keine Auswirkungen auf die Funktion des Clients.

  • Windows 10 Update 1511 (Threshold 2/Build 10586) führt zu Problemen mit installiertem NCP Secure Client

    Das November-Update von Microsoft für Windows 10 ist weit mehr als nur die Sammlung einiger Patches oder Erweiterungen sondern prinzipiell eine runderneuerte Version von Windows 10. Im Zuge des Updates werden Bereiche der Registrierungsdatenbank umgeschrieben und einige für den NCP Secure Client wichtige Einträge gehen während dieses Vorgangs verloren.

    Um dieses Problem zu beheben und die nicht übernommenen Schlüssel und zugehörigen Werte neu zu schreiben, ist eine Deinstallation und nach einem anschließenden obligatorischen Neustart des Systems erneute Installation des NCP Secure Clients notwendig. (Bestätigen Sie bei der Deinstallation nicht die Option „Alle Dateien löschen“).
    Dabei bleibt die Konfiguration komplett erhalten, jedoch müssen die Lizenzinformationen erneut eingegeben werden.

    Nach diesem Vorgang ist der NCP Secure Client wieder ohne Einschränkungen einsatzbereit.

  • Was ist beim Update von Windows 7 oder 8 auf Windows 10 unbedingt zu beachten?

    Bei einem Update des Betriebssystems Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1 auf die Version Windows 10 ist darauf zu achten, dass der NCP Secure Client unbedingt vor dem Windows-Update deinstalliert wird. Dabei wird empfohlen, die Konfigurationsdatei sowie verwendete Zertifikate separat zu sichern.

    Erst nachdem das Update auf Windows 10 abgeschlossen wurde, sollte die neueste Version der NCP Secure Clients (10.02 oder höher) installiert werden. Zum Betrieb der Version 10.02 des NCP Clients auf Windows 10 ist ein NCP Lizenzschlüssel Version 10.0 notwendig.

  • Was ist beim Update von Windows 7 auf Windows 8 zu beachten?

    Beim Update des Betriebssystems Windows 7 auf Windows 8 kann es vorkommen, dass der NCP Client nach dem Update nicht mehr korrekt funktioniert. Laden Sie in diesem Fall den aktuellen NCP Secure Client von der NCP-Website herunter und installieren diesen über den bereits bestehenden Client. Danach sollte die Software wieder korrekt funktionieren.

  • Der NCP Secure Entry Mac Client V. 2.05 Rev 32042 für macOS 10.12 „Sierra“ zeigt auf einem deutschen Desktop eine englische GUI an. Wie kann das Problem gelöst werden?

    Um den Client eine deutsche GUI auf macOS Sierra darstellen zu lassen bitte zunächst die GUI beenden, dann wieder starten und folgendes im macOS Terminal, zu finden unter /Programme/Dienstprogramme/Terminal, eingeben: defaults write com.ncp-e.ncpmon Language 1

  • Was ist beim Update von OS X 10.10, 10.9 oder 10.8 auf OS X 10.11 El Capitan unbedingt zu beachten?

    Sofern der NCP Secure Client auf einem älteren Betriebssystem, z. B. OS X 10.10, installiert war und ein Betriebssystem-Update auf OS X 10.11 gemacht wird, kann eine Fehlermeldung erscheinen, dass der NCP Secure Client nicht auf das LOG zugreifen kann. Dieses Fehlverhalten kann durch den Anwender durch die folgende Eingabe in der  Kommandozeile repariert werden: sudo chmod 777 /Library/Logs/NCP. Oder Sie deinstallieren den NCP VPN Client vorher und spielen nach dem Update die aktuelle Version wieder ein.

  • Ist der NCP Secure Mac OS X Client 2.05 zu dem Betriebssystem OS X 10.10 Yosemite kompatibel?

    Der NCP Secure Client 2.05 Build 14711 ist zu OS X 10.10 Yosemite kompatibel.

  • Werden Android-basierte Geräte durch die NCP SSL VPN-Lösung unterstützt?

    Ja.

  • Gibt es einen NCP Secure Client für Android?

    Sie können zwischen zwei Varianten wählen:

    • NCP Secure VPN Client for Android
    • NCP Secure VPN Client Premium for Android

    Nähere Informationen finden Sie hier.

  • Unterstützt NCP den in Andriod vorinstallierten VPN Client?

    Ja. Der mit Android-basierten Geräten ab Werk ausgelieferte VPN Client kann mit einem NCP Secure Enterprise VPN Server (ab Version 8.05) einen VPN-Tunnel aufbauen. Das hierbei genutzte VPN-Protokoll ist L2TP over IPsec.

  • Werden iOS basierte Geräte (Apple iPhone/iPad) durch die NCP SSL VPN-Lösung unterstützt?

    Ja.

  • Unterstützt der NCP Secure Client Apple iOS?

    Der NCP iOS VPN Client steht im Apple Store zur Verfügung.

  • Unterstützt NCP den in Apple iOS vorinstallierten VPN Client?

    Ja. Apple iOS verfügt ab der Version 3 über einen IPsec VPN Client. Dieser kann einen VPN-Tunnel zu einem NCP Secure Enterprise VPN Server aufbauen.

  • Unterstützt der NCP Secure Client Windows 8 RT oder Windows Phone 7/8?

    NCP bietet derzeit IPsec VPN Clients für Windows 10, 8 und 7 sowie Windows Mobile 5/6.x an. Für Windows 8 RT und Windows Phone 7/8 gibt es die NCP SSL VPN-Lösung (Web Proxy).
    NCP plant, auch die neuen Betriebssysteme Windows 8 RT und Windows Phone 7/8 von Microsoft mit IPsec VPN Clients zu unterstützen. Aufgrund von Restriktionen seitens Microsoft ist die Bereitstellung eines NCP Secure Clients für diese Systeme derzeit nicht möglich. Aktuell liegen die erforderlichen Informationen seitens Microsoft noch nicht vor.

  • Funktioniert der NCP Secure Client auch in Verbindung mit VPN Gateways von Drittherstellern?

    Ja, auf der Basis des IPsec-Standards inkl. allen Protokollerweiterungen nach RFC (XAUTH, IKEConfig, NAT-T). Details finden Sie in der  Kompatibilitätsliste.

  • Wie konfiguriere ich den NCP Secure Entry Client mit einem VPN Gateway eines Drittherstellers?

    Hier können Sie Quick Configuration Guides verschiedener Hersteller finden.

  • Gibt es eine einfache Möglichkeit Client Konfigurations Dateien von anderen Herstellern zu importieren?

    Ja. Sie können .pcf, .wgx, .spd oder .ini Dateien automatisch importieren.

  • Kann ich mit den NCP Secure Clients eine Domänenanmeldung auch via GPRS/UMTS realisieren?

    Ja. Details finden Sie  hier.

  • Ich möchte an einem Hotspot eine (wirklich) sichere VPN-Verbindung aufbauen, ohne Angriffen aus dem Internet bzw. öffentlichen WLAN ausgesetzt zu sein. Ist das mit dem Secure Client von NCP möglich?

    Ja. Die NCP Secure Clients verfügen über eine integrierte, dynamische Personal Firewall und unterstützen FND (Friendly Net Detection). Mehr erfahren Sie  hier.

  • Woher bekomme ich die neueste Version der NCP Secure Clients?

    Ganz einfach in der NCP Download Area.

  • Wie funktioniert der Update-Prozess für NCP Software?

    Updates: 
    Updates können kostenlos oder kostenpflichtig sein. Je nachdem, ob die neue Software über wesentliche neue Leistungsmerkmale verfügt oder nicht:

    • Updates sind kostenlos, wenn es sich um ein neues Software-Release handelt
    • Updates sind kostenpflichtig, wenn eine neue Software-Version erworben wird

    Version 
    Neue Versionen beinhalten wesentliche Änderungen, Leistungs- bzw. Funktionserweiterungen und sind 
    Kostenpflichtig, d.h. bei Updates erhält der Client einen neuen Lizenzschlüssel (LS)
    Kennzeichnungs-Beispiele: z.B. 9.20 Update auf 9.30 oder 9.12 Update auf  9.20

    Release 
    Neue Releases beinhalten bug fixing und "kleinere Verbesserungen".

    • Nicht kostenpflichtig: kein neuer Lizensschlüssel (LS) erforderlich

    Kennzeichnungs-Beispiele: z.B. 9.22 Update auf 9.23

    Hinweis: 
    Wenn eine neue Version mit dem bestehenden LS eingesetzt wird, können die neuen "wesentlichen Verbesserungen" d.h. neue Leistungsmerkmale nicht genutzt werden. Hierfür ist der Erwerb eines neuen kostenpflichtigen LS erforderlich. 
    Zwei Vorgehensweisen sind möglich:

    1. Im Rahmen eines Update Service Vertrages wird der neue LS kostenlos zugeteilt 
    2. Individuelle Bestellung des neuen LS bei NCP (unter Beachtung der Versionssprünge)


    Grundsätzlich besteht keine Update-Pflicht

  • Wo finde ich die Angabe der aktuell genutzten Version?

    Über den Client Monitor. Klicken Sie dort auf "Hilfe" und dann auf "Info"

  • Was sind die Unterschiede zwischen NCP Secure Entry Client und NCP Secure Enterprise Client?

    Alle Clients verfügen über ähnlichen Leistungsumfang. Der NCP Secure Enterprise Client kann zudem zentral administriert werden. Eine Gegenüberstellung der Leistungsmerkmale finden Sie  hier.

  • Benötige ich für Mobile Computing neben dem NCP Secure Client noch eine Personal Firewall?

    Nein. Alle VPN Clients von NCP haben bereits eine Personal Firewall integriert, die beim Secure Enterprise Client zudem zentral administrierbar ist!

  • Kann ich mein Firmenlogo oder ein Projektlogo im Client-Monitor ablegen und wenn ja wie?

    Sowohl der Secure Enterprise Client (Win32/64) als auch der Secure Entry Client (Win32/64) bietet die Möglichkeit, Ihr Firmenlogo in einem besonderen Feld des Monitors abzulegen.
     
    Im Monitor des  Secure Entry Client  wird standardmäßig ein zusätzliches Informationsfeld angezeigt. Dieses kann ausgetauscht oder entfernt werden. Nach einem Mausklick auf dieses Feld wird eine im lokalen Installationsverzeichnis befindliche HTML-Datei im Webbrowser angezeigt. Hier finden Sie u.a. alle Hinweise zur Ablage des Firmen-oder Projektlogos.

    Beachten Sie dazu das PDF "NCP Entry Client Monitor"
    (Weitere Verlinkungen können im kompletten Handbuch geöffnet werden.)

    Bei der Installation des  Secure Enterprise Client  wird die Datei "Projectlogo.ini" im Installationsverzeichnis angelegt. In dieser Datei finden Sie u.a. die Installationsanweisung, wie ein Firmen- oder Projektlogo in die Oberfläche des Clients eingebaut werden kann.

    Beachten Sie dazu das PDF "NCP Enterprise Client Monitor"
    (Weitere Verlinkungen können im kompletten Handbuch geöffnet werden.)

  • Erkennt der NCP Secure Entry Client sichere Netzwerke und wählt er die unterschiedlichen Firewall Einstellungen automatisch?

    Ja, weitere Informationen finden Sie im PDF "Entry Client Firewall und FND"
    (Weitere Verlinkungen können im kompletten Handbuch geöffnet werden.)

  • Bietet der NCP Secure Entry Client sichere Hotspot Anmeldung?

    Ja, weitere Informationen finden Sie im PDF "Entry Client Mobile Computing"
    (Weitere Verlinkungen können im kompletten Handbuch geöffnet werden.)

  • Bietet der NCP Secure Entry Client eine Lösung für "Overlapping IP Networks?

    Ja.

  • Gibt es eine Möglichkeit die Einstellungen für VPN, Internetzugang und Personal Firewall zu sperren um Benutzer vor Fehlkonfigurationen zu schützen?

    Ja.
    Weitere Informationen zum NCP Entry Client finden Sie im PDF "Entry Client Monitor
    (Weitere Verlinkungen können im kompletten Handbuch geöffnet werden.)

    Weitere Informationen zum NCP Enterprise Client finden Sie im PDF "Enterprise Client Monitor
    (Weitere Verlinkungen können im kompletten Handbuch geöffnet werden.)

  • Was geschieht beim Ziehen eines externen Zertifikatsträgers (z.B. Smartcard, USB-Stick, SD-Card)?

    Die Standard-Einstellung trennt automatisch und sofort die VPN Verbindung. Soll die VPN-Verbindung erhalten bleiben, lässt sich dies konfigurieren.

  • Unterstützen die NCP Secure Clients WWAN Hardware (WLAN, UMTS, 3G) mit NDIS 6.2 Treibern für Windows 7 (z. B. von Sierra Wireless, Huawei, Option)?

    Ja, die Architektur der NCP Secure Clients erlaubt eine reibungslose VPN Verbindung.

  • Sie können die Clienteinstellungen ganz einfach übernehmen, indem Sie lediglich die Datei ncpphone.cfg kopieren. In dieser Datei sind alle Einstellungen für den NCP-Client enthalten. Sie finden diese Datei unter folgenden Pfaden:

     Windows XP 32bit:
     \programme\ncp\secureclient
       Windows Vista / 7 32bit:
     \program files\ncp\secureclient
     Windows Vista / 7 64bit:
     \program files (x86)\ncp\secureclient
        OS X / macOS
     /Library/Application Support/NCP/Secure Client/
     Windows 8, 8.1 und 10:
     \Program Files (x86)\ncp\secureclient
     
     Ab Client Version 10.10:
     \Program Files\ncp\secureclient
     Windows Mobile (Konfigurations-PC Windows XP)
     Enterprise Client:
     \Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\NCP\Enterprise Configuration Manager CE\bin\
     
     Entry Client:
     \Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\NCP\Entry Configuration Manager CE\bin\
     Windows Mobile (Konfigurations-PC Windows Vista / 7)
     Enterprise Client
     \Benutzer\Benutzername\AppData\Roaming\Ncp\Enterprise Configuration Manager CE\bin\
     
     Entry Client

     \Benutzer\Benutzername\AppData\Roaming\Ncp\Entry Configuration Manager CE\bin\
  • Zu welchen Zeiten erhalte ich Support?

    Mo - Fr von 8:00 – 17:00 Uhr
    Bitte besuchen Sie unsere Supportseite.