Phishing im Namen des Virus

Das hat uns gerade noch gefehlt: Als wären die Auswirkungen des Corona-Virus auf das tägliche Leben nicht schon schlimm genug, nutzen Cyberkriminelle den Virus nun als Aufhänger für diverse Phishing-Kampagnen. Zahlreiche Sicherheitsfirmen berichten von einer enormen Zunahme von Mails, die in irgendeiner Form versuchen die Angst und Unsicherheit vor Corona auszunutzen. Dabei kommen den Angreifern mehrere Faktoren zugute. Neben der generellen Angst vor dem Virus und der damit einher gehenden Bereitschaft, sich auf offiziell oder dramatisch klingende Nachrichten und Anweisungen einzulassen, sind sehr viele Mitarbeiter zum ersten Mal in einer Home-Office/Remote-Work Situation.

Lesen Sie mehr in unserem Blog VPN Haus.